Museum zu Allerheiligen Schaffhausen Sonderausstellung

Mittelalter am Bodensee

Im Mittelalter entwickelte sich das Gebiet rund um den Bodensee zu einem florierenden Lebens-, Wirtschafts- und Handelsraum. Die umliegenden Städte schlossen sich zu Bündnissen und Währungsunionen zusammen und gründeten Handelsniederlassungen in Zentren wie Venedig, Mailand, Lyon und Brügge.


Ein grosser Teil des Warenverkehrs in und aus diesem Wirtschaftsraum wurde über den Bodensee und Rhein verschifft. Da der Rheinfall für die Transportschiffe unpassierbar war, mussten die Waren in Schaffhausen auf Fuhrwerke verladen, durch die Stadt nach Neuhausen transportiert und unterhalb des Rheinfalls wieder verschifft werden. Dank der damit verbundenen Zolleinnahmen und weiteren einträglichen Dienstleistungen wurde Schaffhausen im Mittelalter zu einer wohlhabenden Stadt.

Mit rund 150 faszinierenden Fundstücken aus der Zeit um 1000 bis 1500 aus vier Ländern gewährt die Wanderausstellung Einblicke in Handel und Transportgewerbe, Handwerkskunst und Alltag zwischen Alpen und Rheinfall.

Objektauswahl